RZ- Feinstaubanalyse

Feinstaubpartikel, der unsichtbare Feind für Ihre IT

Feinstaub

IT-Feinstaub- Partikelmengenmessung im Rechenzentrum sind für einen sicheren laufenden Betrieb von Bedeutung und sollten in die Wartung einbezogen werden. Staub kann in Verbindung mit Wasser bzw. hoher Luftfeuchtigkeit zu Schäden an den IT- und Kommunikationssystemen führen. Deshalb sollten Technikräume wie auch Büroarbeitsplätze mit der integrierten Technik hinsichtlich der Feinstaubbelastung überprüft werden.

Staub wirkt auf verschiedene Arten schädlich auf Elektronik:

  • mechanisch – z.B. Zerstörung von Oberflächen (magnetische Medien), Blockierung von Luftwegen zur Kühlung und mechanischen Bewegungen
  • chemisch – aggressive Stoffe in der Luft
  • elektrisch – Beeinträchtigung der elektrischen Parameter (Leitfähigkeit, Widerstand usw.)

Wir empfehlen bei dem Vorhaben mit freier Kühlung zu arbeiten, im Vorfeld eine Feinstaub- und Korrosionsanalyse  durchzuführen.  Somit die Machbarkeit zu prüfen und ggf. die Anlage hierauf auszurichten.

Zudem sollte ein RZ im Betrieb in regelmäßigen Abständen (abhängig von der Umgebung) untersucht werden.

Nur so können frühzeitig Gefahren für Ihre IT abgewendet werden.

  • Aggressivitätsanalyse der RZ-Luft inkl. Partikelmessung zur Feststellung der Reinraumklasse
  • Verschmutzungsanalyse mit Rasterelektronenmikroskop im Rechenzentrum

Zink-/Zinnwhiskergefährdungsanalyse