Technologieführer ZIEHL-ABEGG setzt auf High-Tech-Rechenzentrum

Serverraum
  • Brandmeldeanlage
  • Sauerstoffanreichung / Brandvermeidungsanlage
  • Elektroversorgung und -verteilung
  • Unterbrechungsfreie Stromversorgung
  • Einbruchmeldeanlage

Projektbeschreibung

Das neue Rechenzentrum ist im Raum-in-Raum-Konzept erstellt worden. Zwei unabhängige Stromversorgungen lassen alle Elemente auch bei einem totalen Ausfall des öffentlichen Netzes in Betrieb bleiben. „Unsere Anforderungen an unsere eigene IT-Struktur sind etwas Besonderes“, sagt IT-Experte Uwe Greiner. Denn als führender Hersteller von Ventilatoren für die ausfallsichere und effiziente Kühlung sowie Belüftung von Rechenzentren wissen die Experten bei ZIEHL-ABEGG genau Bescheid im Hinblick auf Energieverbrauch und Sicherheit. Das neue Rechenzentrum umfasst 18 Racks auf 72 Quadratmetern Raum. 30 kleine EC-Ventilatoren arbeiten im Rechenzentrum, 4 große EC-Einheiten sorgen außen für die passende Temperatur des Kühlmittels.
Thema Sicherheit: Statt einer Löschanlage setzt die Technik schon viel früher an: Eine Stickstoffanreicherungsanlage verhindert jegliche Brandgefahr.

Die Vorgabe war klar: Sicherheit und Leistungsfähigkeit stehen im Fokus des neuen Rechenzentrums. Das bisherige war peu á peu aufgebaut und erweitert worden. Doch das rasante Wachstum des Unternehmens und die globale Vernetzung steigerten das normale Anwachsen der Datenmenge ungemein. 16 Produktionswerke sind bei ZIEHL-ABEGG in einem Produktionsverbund zusammengeschlossen und greifen auf den zentralen Datenbestand in Künzelsau zu. „Wenn wir ein Produktmerkmal verändern, muss sich dies sofort in allen 97 Vertriebsstandorten auswirken“, erklärt Uwe Greiner, der die Planung des Rechenzentrums bei ZIEHL-ABEGG betreute.

Das Unternehmen hat einen verlässlichen Partner bei der Planung gesucht und gefunden. „Die kompetente und gewissenhafte Arbeit von PRIOR1 hat uns bei jedem Prozessschritt die Gewissheit gegeben, gemeinsam an einem sprichwörtlichen Strang zu ziehen“, so Herr Uwe Greiner.
Uwe Greiner, Service Center IT-Systeme

Kundenportfolio

ZIEHL-ABEGG ist international führend, wenn es um Luft- und Antriebstechnik mit darauf abgestimmter Regeltechnik geht. Beispiele für Einsatzgebiete der Produkte sind Wärme- und Kälteanlagen oder Reinraum- und Agraranlagen. ZIEHL-ABEGG hat schon in den fünfziger Jahren die Basis für moderne Ventilatorenantriebe gesetzt: Außenläufermotoren, die noch heute weltweit Stand der Technik sind. Ein weiterer Bereich sind elektrische Motoren, die beispielsweise in Aufzügen, medizinischen Anwendungen (Computertomographen) oder Tiefsee-Unterwasserfahrzeugen für Antrieb sorgen. Das Thema Elektromobilität im Straßenverkehr wurde 2012 bei ZIEHL-ABEGG AUTOMOTIVE angesiedelt.
Das High-Tech-Unternehmen besticht durch eine hohe Innovationskraft. ZIEHL-ABEGG beschäftigt 2.000 Mitarbeiter in süddeutschen Produktionswerken. Weltweit arbeiten für das Unternehmen 3.550 Mitarbeiter. Die rund 30.000 Artikel werden in mehr als 100 Ländern verkauft. Der Umsatz lag 2016 bei 484 Mio. Euro. Dreiviertel der Umsätze werden im Export erzielt. Emil Ziehl hat die Firma 1910 in Berlin als Hersteller von Elektromotoren gegründet. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Firmensitz nach Süddeutschland verlegt. Die ZIEHL-ABEGG SE istnicht börsennotiert und befindet sich in Familienbesitz.

PDF Download