Rechenzentrumsbau – Was bedeutet das?

Rechenzentren müssen modulare, skalierbare und flexible Einrichtungen und Infrastrukturen bereitstellen, um die sich sehr schnell ändernden Anforderungen des Marktes zu bedienen. Des weiteren ist der Energieverbrauch von Rechenzentren sowohl im Hinblick auf die Umwelt (Verringerung des CO2-Ausstoßes) als auch unter ökonomischen Gesichtspunkten (Energiekosten) für den Betreiber eines Rechenzentrums ein kritischer Faktor geworden.

Den Rechenzentrumsbau unterteilt man in 4 unterschiedliche Faktoren:

a) den Zweck (Unternehmens-Rechenzentrum, Kolokations-Rechenzentrum [en: co-location], Hosting- Rechenzentrum [en: co-hosting], oder Rechenzentrum eines Netzbetreibers)
b) das Sicherheitsniveau

c) die physische Größe

d) die Unterbringung (mobile, zeitweilige und dauerhafte Konstruktionen).

Unsere 4 Gewerke decken den gesamten Rechenzentrumsbau ab:

Planung | Beratung: 
Bau | Infrastruktur:
RZ-Betrieb | Wartung:
Netzwerkstrukturen | Cabling:

Unseres eigenes Montage- und Serviceteam kümmert sich um die Termine, Qualität und Kosten des Neu- oder Umbaus des Rechenzentrums oder des Serverraumes. Auch nach der schlüsselfertigen Übergabe ist das Team für Ihr Projekt da. Nicht umsonst erreichen Sie uns auch unter https://www.rechenzentrumsbau.com.

Zurück