NEA

Netzersatzanlagen bestehen in der Regel aus Diesel-Stromaggregaten, die bei Stromnetzausfall des Energieversorgungsunternehmens die Versorgung mit Strom übernehmen. Da das Stromaggregat einige Sekunden zum Starten benötigt, sind Rechenzentren zusätzlich mit USV -Anlagen ausgestattet.