Kaltgangeinhausung

Mit einer Kaltgang- oder Warmgangeinhausung wird die Kühlung bzw. die Lüftung im Rechenzentrum optimiert, indem der Warmluftbereich baulich vom Kaltluftbereich getrennt wird. Realisiert wird dieses mit einer kompletten Einhausung der Kalt- bzw. Warmgänge.
Die Temperaturen in den Kaltgängen können angehoben werden. Es kann mehr Freie Kühlung genutzt werden. Teuer erzeugte kalte Luft geht nicht mehr durch ungewollte Vermischung mit warmer Luft verloren. Neben deutlichen Energiekosteneinsparungen wird der PUE und auch der CO2-Footprint des Rechenzentrums verbessert. Ferner wird sichergestellt, dass alle IT-Systeme in den Racks in gleicher Weise mit Kühlluft versorgt werden.

Zurück