Colocation

Viele Unternehmen überlegen, die eigene IT-Infrastruktur, Teile der Server Landschaft oder das gesamte vorhandene Rechenzentrum auszulagern. In den meisten Fällen stellen Anbieter von Server Housing- und Colocation-Services Platz, Rechenleistung und Datenleitungen in Form von teuren Mietmodellen zur Verfügung.

Hierbei wird meist zwischen in zwei Angebotsformen unterschieden:

  1. In klassischen Colo-Rechenzentren bringen Unternehmen ihre eigene Hard- und Software zum Anbieter
  2. Die gesamte IT Infrastruktur inklusive Hardware wird an den Anbieter ausgelagert und in Form von Managed Services erbracht. Hier spricht man auch von Managed Hosting.

Vorteile

Flexibilität, geringe Investitionen, Planbarkeit

Der entscheidende Vorteil von Colocation bzw. Serverhousing ist, dass die IT weiterhin im Besitz des Kunden bleibt. Denn angemietet werden beim Colocation-Anbieter meist nur die Infrastruktur wie Zugangskontrolle, Klimatisierung und Brandschutz sowie die Höheneinheiten (meist in ganzen 19 Zoll Racks) Hinzu kommen noch Infrastrukturen wie Strom und Internetanbindung bzw. Bandbreiten. Neben der (meist nur auf den ersten Blick) signifikanten Kostenersparnis bieten Colocation Anbieter vor allem ihr Know-How in den Bereichen Prozessoptimierung, Flexibilisierung, sowie den Zugang zukunftsfähigen Technologien.

Vorteile von Colocation

  • Klarheit durch langfristig feststehende Kosten für das RZ
  • geringe Investitionen
  • monatliche, bilanzneutrale Betriebsausgaben
  • keine Belastung des Personals durch RZ-Betrieb
  • Verfügbarkeitsgarantien
  • Rufbereitschaft und Services in Form von verhandelten SLAs
  • flexible Raum- und Energienutzung

Nachteile

Kontrollverlust, rechtliche Vorgaben & Abhängigkeiten

Die Auslagerung der IT ist eine strategische Entscheidung mit weitreichenden Folgen in Bezug auf Kosten und Unternehmenssicherheit. Auf den ersten Blick scheinen die Vorteile wie links beschreiben zu überwiegen.

Als Rechenzentrumsbauer weiß die Prior1 jedoch, dass trotz all der genannten Vorteile nicht jedes Unternehmen auf Colocation setzt. Ein Grund dafür liegt in den hohen Kosten, die aufgrund der Entfernung zum Serverhousing Rechenzentrum entstehen, sofern die eigene IT-Infrastruktur regelmäßig manuell vor Ort angepasst werden muss.

Nachteile von Colocation

  • Die Systeme sind nicht vor Ort. Dadruch existiert kein direkter Zugriff mehr
  • Verlust der subjektiven Hoheit über Daten und Systeme
  • rechtlich-juristische Vorgaben z. B. von Krankenhäusern, staatlichen Einrichtungen oder Energieversorgern (Stichwort: KRITIS)
  • Hohe Kosten für Datenanbindung an zentrale Rechenzentrum (vor Ort)
  • Reisezeiten (ortsabhängig), falls Arbeiten an Systemen notwendig werden
  • Abhängigkeiten und lange Vertragslaufzeiten

UNSERE LÖSUNG

ONSITE COLOCATION

Serverhousing an Ihrem Standort

SIE kümmern sich um Ihre IT. WIR kümmern uns um das Rechenzentrum.

All-In Onsite Colocation

Mit der Bereitstellung eines Data Centers sichert Prior1 Colocation & Services GmbH Ihrem Unternehmen die volle und unterbrechungsfreie Verfügbarkeit des IT-Betriebs zu.
Das Prior1 Colocation & Services Betreibermodell ist ein All-In-Festpreismodell. Verborgene Zusatzkosten oder böse Überraschungen gibt es nicht. Wer sich für das Prior1 Colocation & Services Konzept entscheidet, verbindet die Vorteile von Eigenbetrieb und klassischer Colocation und proftiert dabei von absoluter finanzieller Planungssicherheit.

Eigenes Rechenzentrum meist zu teuer

Es gibt gute Gründe dafür, warum Unternehmen hochsensible Daten vorzugsweise in einem eigenen Rechenzentrum managen und verwalten wollen und gegen den Trend nicht in die Cloud auslagern. Die räumliche Nähe spart Zeit und Anfahrtswege.

Vor allem aber möchten viele Firmen die uneingeschränkte Zugriffshoheit über ihre Daten und Systeme behalten. Dennoch entscheiden sich viele Unternehmen letztlich für das Outsourcing-Modell und dafür, ihre gesamte Informationstechnologie mittels Datenübertragung externen Colocation-Anbietern anzuvertrauen.
Der Grund? Die finanziellen Belastungen für die Anfangsinvestitionen, die beim Bau eines eigenen Rechenzentrum anfallen, sind hoch.

Die Prior1 Colocation & Services GmbH ist ein Tochterunternehmen der Prior1 GmbH mit Firmensitz in Sankt Augustin, Deutschland. Mit einem über 70-köpfigen Team gehört die Prior1 zu den führenden Anbietern im Bereich Rechenzentrumsplanung und -bau.

2019 fiel die Entscheidung, den Bereich Colocation und Service in eine eigene Gesellschaft zu verlagern. Mit der Gründung der Prior1 Colocation & Services GmbH entstand eine Service-Organisiation, die sich allein auf die Betriebsunterstützung konzentriert und sich auf Serviceleistungen rund um das Data Center spezialisiert.

Mit dem Produkt ONSITE Colocation bietet die Prior1 Colocation & Services GmbH ihren Nutzern einzigartige Vorteile, spart hohe Investitionen und ermöglicht volle Konzentration auf ihre IT Anwendungen.

Weitere Leistungen:

  • Wartung & Service
  • Monitoring & Überwachung
  • RZ Reinigungen
  • SLAs
  • 24/7 Rufbereitschaft

Ihre Vorteile im Überblick

Nutzen statt besitzen

  • geringe Investitionen

  • Betriebskosten anstelle von Investitionen

  • Festpreisgarantie über die gesamte Vertragslaufzeit

  • Kostensicherheit

  • keine Zeitaufwendungen für RZ-Infrastruktur

  • Arbeitsentlastung der Mitarbeiter

  • betriebsoptimierter, effizienter RZ-Betrieb

  • gesicherte Verfügbarkeit

  • beste Qualität

New call-to-action

Thomas Görres, Geschäftsführer Prior1 Colocation & Services GmbH

UNSERE LEISTUNGEN – UNSERE PREISE

DATACENTER-AS-A-SERVICE: ab 998 € monatlich

colocation

UNSER ANGEBOT ZUM FESTPREIS.

Ab 998€ im Monat

HARDWARE

  • IT Container inkl. TGA*
  • IT Safe inkl. TGA

*Hardware: Klimatisierung, Brandmelde- und Löschsysteme, Unterverteilung und Elektroverkabelung, USV-Systeme,
Netzersatzanlage, Sicherheitstechnik, Racks, Datenverkabelung (nur im RZ)

+

MANAGED SERVICES

  • Wartung
  • Instandhaltung
  • Betriebsüberwachung und -optimierung
  • 24/7 Rufbereitschaft + Service vor Ort (am nächsten Tag)

KOSTENBEISPIEL IT CONTAINER

IT Container entdecken

KOSTENBEISPIEL IT SAFE

it safe, mini rechenzentrum
IT Safe entdecken

MONITORING VOM EXPERTEN

IT betreiben, anstelle von Rechenzentrum verwalten!

Nutzen, statt besitzen!

WELCHE KOMPONENTEN WERDEN VON UNS ÜBERWACHT?

NOTFALLMANAGEMENT

Incident-/Prozessmanagement nach ITIL

  • Kategorisierung der Störmeldungen: ELT, KLT/RLT, MSR, SIT
  • Priorisierung an Hand der Bewertungen von Incident-Auswirkung und Incident-Dringlichkeit
  • Bearbeitung/Eskalierung durch das Service Operation nach SLA: 1st-, 2nd und 3rd-Level-Support
  • klar definierte Verantwortlichkeiten und Rollen – ein zentraler Ansprechpartner (Servicedesk)
  • durchgängiges Infomanagement
  • Nachbearbeitung: KPI, Reporting, Lessons Learned
  • Integration in das Prior1 interne Wartungsmanagement
Mehr zum Thema Notfallmanagement